Alle Photos Abdruck frei
All Photos free to print

HANDSOME HANK and his BAND
(aka HANDSOME HANK and his LONESOME BOYS )

Handsome Hank and his Lonesome Boys haben sich durch ihre schlaue Countryversionen von Rock- und Popklassikern einen Ruf über die Schweizer Landesgrenzen hinaus erworben. Die Band hat massgeblich zur Etablierung der Countrymusic, wie es sie heute in der breiten Rockszene gibt, beigetragen.
2012 hat
Handsome Hank eine Soloplatte gemacht. Sie heisst «Sings About Devils and Angels» und wurde im Zürcher Studio Hitmill aufgenommen. Die Liste der Duett-Gäste liest sich wie ein Who is Who der Schweizer Musikszene: Endo Anakonda, Heidi Happy, Erika Stucky, Emanuela Hutter («Hillbilly Moon Exposion») und andere.
Und ab 2013 wird HANDSOME HANK and his BAND endlich wieder live zu erleben sein.
Ja, es sind natürlich fast die kompletten LONESOME BOYS in seiner „Band“. Und das Programm besteht selbstverständlich aus einer gesunden Mischung aus brillanten, brandneuen HANDSOME HANK Songs und den unumgänglichen, wie auch fantastischen Original-Interpretationen von solchen Klassikern wie "black hole sun", "Do ya think I'm sexy?", "Paradise City", "Mongoloid" und und und.
Zwangsläufig muss man sich fragen ob " Chris Cornell, Devo, die Beatles oder die Ramones Cowboyhüte trugen???“
Man könnte meinen, Boney M, Motorhead, Robbie Williams, die Beatles und viele andere wären der heissen Sonne in der Prarie ausgesetzt gewesen und haben im Schatten von HANDSOME HANK’s Stetson ihre Welthits produziert.
HANDSOME HANK geht es nicht um Langweiler-Country oder plumpes Nachspielen. Nein, es geht darum die Songs mit Stil und Charme so zu spielen, wie sie wirklich klingen (sollten). Da sehen die ewig ge-hypten Country-Cover Bands aus wie kleine Cowboys die sich von einem Pony haben aus dem Sattel werfen lassen...
HANDSOME HANK und seine Band sitzen stilsicher im Sattel und machen sich auch im Jahre 2013 auf dem Weg zu den Bühnen der Clubs und Hallen in Deiner Nähe...

-
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

The Story:
(english/german)

Handsome Hank and his Lonesome Boys formed in 1997 as a bluegrass band. They played at bluegrass jamborees and festivals for a few years, but soon began to specialize on the countryfication of well-known rock and pop classics. The response was very positive and even rock celebrities such as Slash, Lemmy Kilmister and Frank Farian patted the band’s head. Handsome Hank's first CD Greatest Hits (East/West, Warner Germany) is a classic in its own right and the cover version of Black Hole Sun had worldwide radio airplay. The song even played during halftime of soccer game with St. Pauli at Millertor stadium!

The band toured in Germany, Austria, Switzerland and France. The follow up album Live at Murmansk also brought much warm applause and most of the shows of the tour were sold out.

Now, a handful of years later, it's time for Handsome Hank to take off with his spanking brand new album called Handsome Hank sings about devils and angels and his new single Angel. It's a respectable collection for crossover audiences, as it contains many aspects of country music with additional pop appeal.

On the new album Hank brings together many well-respected artists including Heidi Happy, Endo Anaconda and Erika Stucky, and he's quite happy indeed with the results. With his new band in tow Handsome Hank is ready to hit the roads of Switzerland and Europe and spread the goodness of this record. Let the angel fly!

Handsome Hank and his Lonesome Boys wurden ungefähr im Jahre 1997 gegründet. Die Band spielte traditionellen Bluegrass mit Banjo und Fiddle. Nach ein paar Jahren entschied sich die Band dazu, auf Bluegrass-Standards zu verzichten und fortan artfremde Songs «countryfiziert» wiederzugeben. Aus dem reichhaltigen Kanon der Rock'n'Roll-Geschichte wurden einige Perlen ausgesucht und zu Countrysongs umarrangiert. Es galt, den versteckten Kern eines Songs herauszuarbeiten und glaubwürdig in das Genre der Countrymusik überzuführen. Die Idee war, einem Rock'n'Roll gewöhntem Publikum Bluegrass und Country & Western, diese andere Seite des Rock'n'Rolls, näher zu bringen. Die Band war in dieser Hinsicht in jener Zeit praktisch allein auf weiter Flur.

Mittlerweile spielte die Band schon einige gefeierte Konzerte in Deutschland. Aus einem Jux entstand eine gefakte Biografie, in der man sich als alternde Countrylegenden aus den USA ausgab, welche schon von Richard Nixon beglückwünscht worden seien, etc. Erstaunlicherweise wurde diese Geschichte zum Teil für bare Münze genommen. In dieser Blütezeit wurde bei Warner Music Germany (east/west) ein Klassiker veröffentlicht: Das Album Greatest Hits, vermochte Fans wie die Ärzte, Motörhead’s Lemmy Kilmister, sowie Discoproduzent Frank Farian zu begeistern. Wenig später folgte die Weihnachts-EP «The White Album».

Mit den Jahren schaffte es die Band sogar, sich auch beim eingefleischten Country & Westernpublikum, Gehör zu verschaffen. Dies zeigt sich anhand von Auftritten an internationalen Schweizer Countryfestivals (Gstaad, Interlaken, Zürich). Hank war immer dann besonders glücklich, wenn sich Leute mit völlig verschiedenem Hintergrund (Punks, Hillbillys, Countryfans) zu seinem Konzert einfanden.

Unterdessen waren auch einige beachtliche Erfolge vorzuweisen. So ist zum Beispiel das Duett mit Stefan Remmler (Ex-Trio) zu nennen. Die Berliner Band 2raumwohnung steuerte den Song bei, den Remmler sang und Hank mit seinen Jungs begleitete. 2005 waren Handsome Hank und seine Jungs auf einem internationalen Sampler vertreten (La musique de Paris Dernière, Paris Première, zusammen mit Diana Ross). Es gab des Weiteren glänzende Rezensionen in respektablen Musikzeitschriften (VISIONS, MUSIKEXPRESS und im SPIEGEL), Auftritte am Open Air St. Gallen, CD-Bestellungen aus den USA, Neuseeland, Mexico und Skandinavien. In den anschliessenden Jahre waren Handsome Hank und seine Jungs mit ihrem Tonträger Live at Murmansk wieder auf Deutschland-Club-Tournee, die zu einem grossen Teil ausverkauft waren.

Die Band geniesst mittlerweile einen fast legendären Ruf als Country-Pioniere, ohne die die Etablierung der Countrymusic in der Rockszene, wie es heute sie gibt, wohl nicht möglich gewesen wäre. Im Jahre 2011 hat Handsome Hank in dem renomierten Zürcher Studio Hitmill mit Hilfe vieler prominenter Musikern sein brandneues Solo-Album «Handsome Hank sings about devils and angels» aufgenommen. Die Liste der Duett-Gäste liest sich wie ein Who is Who der Schweizer Rockszene: Endo Anaconda, Heidi Happy, Erika Stucky, Emanuela Hutter («Hillbilly Moon Explosion») und andere. Das Album wird in diesen Monaten veröffentlicht und mit neuem Line Up auf einer ausgedehnten Tour in der Schweiz und in Deutschland promotet.